Ace Attorney Wiki
Advertisement
Ace Attorney Wiki
Bansai Ichiyanagi Galerie Sprites

Bansai Ichiyanagi (eng.: Blaise Debeste) war der ehemalige Oberstaatsanwalt und Vorsitzender des Prosecutorial Investigation Committee. Er ist außerdem der Vater von Yumihiko Ichiyanagi (eng.: Sebastian Debeste), der ebenfalls Staatsanwalt ist. Im Jahr 2019 hatte er seine Macht missbraucht, um mehrere Verbrechen zu begehen und diejenigen, die ihm im Weg standen, zu beseitigen. Er hatte außerdem einen gewissen Einfluss auf die Fälle IS-7, DL-6 und SS-5.

Schwarzmarktauktion[]

Blaise führte geheime Auktionen von Beweisen aus verschiedenen früheren Fällen durch. Er versorgte Auktionsteilnehmer mit Masken, an denen Stimmverzerrer befestigt waren, um ihre Identität zu verschleiern. Blaise trug normalerweise eine Perücke, nahm sie aber bei der Durchführung von Auktionen ab, um nicht erkennbar zu sein (obwohl er wie die anderen Teilnehmer auch eine Maske mit Stimmenverzerrer trug). Das Abnehmen der Perücke würde jedoch eine Brandnarbe zeigen, von der nur wenige Menschen wussten. Seine Geschäfte erregten schließlich die Aufmerksamkeit des Fotojournalisten Ryūji Kamei (eng.: Jack Cameron), der danach eine geheime Untersuchung gegen ihn durchführte.

Manipulierte Fälle[]

Fall IS-7[]

Hauptartikel: Fall IS-7 und The Inherited Turnabout

Während Blaises Zeit als Oberstaatsanwalt berichtete ihm Detective Wataru Shirase (eng.: Rip Lacer) über den IS-7-Vorfall, der sich am 24. Dezember 2000 ereignete, insbesondere über das Verschwinden der Leiche des Opfers. Blaise versäumte es jedoch, dies dem für den Fall zuständigen Staatsanwalt Manfred von Karma mitzuteilen, der Issei Tenkai (eng.: Jeffrey Master) anklagte, nachdem er geglaubt hatte, dass ihm ein Autopsiebericht ausgehändigt werden würde. Von Karma erfuhr schließlich von der vermissten Leiche, aber es war zu spät, um von der Anklage zurückzutreten. Blaise zwang Otome Itami (eng.: Bonnie Young), einen Autopsiebericht zu fälschen, was es von Karma ermöglichte, einen erfundenen Fall gegen den Verteidiger Gregory Edgeworth vor Gericht zu bringen.

Edgeworth war es jedoch Möglich heraus zu finden, dass die Leiche verschwunden war und dass der Autopsiebericht gefälscht worden war. Von Karma konnte seinen Einfluss auf die Polizei nutzen, um die Anschuldigungen zu diskreditieren, aber Edgeworth gelang es zu beweisen, dass der Staatsanwalt Lacer gezwungen hatte, Master zu gestehen, ein Komplize des Mordes zu sein. Von Karma gewann den Fall trotzdem, aber Blaise bestraft ihn für seinen Fehler. Der Rest der Schuld fiel auf Lacer für das falsche Geständnis. Seine Beteiligung an dem gefälschten Autopsiebericht blieb viele Jahre unentdeckt.

Der Strafe, den Blaise von Karma gab, war die einzige, den er jemals in seiner Karriere erhalten hatte, und verursachte einen Schaden in seiner ansonsten perfekten Bilanz. Von Karma war darüber wütend, da er Perfektion über alles schätzte, und ermordete später Edgeworth als Vergeltung, ein Ereignis, das weitreichende Folgen für Gregorys Sohn, den gesamten Fey-Clan und Phoenix Wright hatte.

Fall SS-5[]

Hauptartikel: Fall SS-5

Im Jahr 2007 wandte sich ein Körperdouble von dem Präsidenten von Zheng Fa, Teikun Ō (eng.: Di-Jun Huang) an Blaise mit der Bitte um Unterstützung bei der Vertuschung eines geplanten Attentats auf seinen Arbeitgeber. Der Plan war, den Attentäter Ryōken Hōinbō (eng.: Sirhan Dogen) anzuheuern, um den echten Präsidenten zu töten, damit das Körperdouble ihn ersetzen könnte. Blaise hat Marī Miwa (eng.: Patricia Roland), die Besitzerin des Waisenhauses Happy Family Home, bestochen, ihnen zu helfen, da das Bodydouble erfahren hatte, dass Huang vorhatte, am 10. Februar um Mitternacht heimlich dorthin zu gehen, um seinen Sohn Shimon Aizawa (eng.: John Marsh) zu treffen. Blaise verfolgte Ami Aizawa (eng.: Amy Marsh), Johns Mutter, aber Amy merkte, dass sie beobachtet wurde und kehrte nach Hause zurück. In der Zwischenzeit traf der Attentäter zur festgesetzten Zeit auf den Präsidenten und tötete ihn.

Blaise und Roland kamen, um die Leiche zu entsorgen. Sie hatten vor, auch Dogen zu töten, aber ein Junge im Waisenhaus entzündete ein Feuer und lenkte sie lange genug ab, damit der Attentäter entkommen konnte. Cameron kam dann am Tatort an. Da er glaubte, dass der Präsident entführt wurde, rief er seine Freundin Tsubasa Kagome (eng.: Jill Crane) an, um ihr davon zu erzählen. Während er eine Voicemail-Nachricht hinterließ, schlug ihn das Körperdouble von hinten mit einem Ziegelstein und tötete ihn. Die drei Verschwörer beschlossen, eine Entführung zu inszenierten und inzinierten ein Foto, das das Körperdouple zeigt, das anscheinend von einem unbekannten Angreifer, gespielt von Roland, außerhalb des Waisenhausgeländes bedroht wird. Camerons Leiche wurde auf das Gelände des Waisenhauses gebracht und seine eigenen Fotos wurden durch die inszenierten Fotos ersetzt, die sie erstellt hatten.

In den folgenden Tagen verhörte Roland rücksichtslos das Kind, das das Feuer gelegt hatte, während die Regierung von Zheng Fa das Lösegeld des „Entführers“ zahlte, um den „Präsidenten“ zu befreien. Dai-Long Lang, ein Polizist und enger Freund des Präsidenten, übernahm die Verantwortung dafür, dass er die „Entführung“ nicht verhindert hatte, und wurde degradiert. Er untersuchte Camerons Tod jedoch weiter und verhaftete schließlich Patricia Roland als einzig mögliche Verdächtige. Blaise übernahm die Anklage, manipulierte Beweise, sodass Huangs Blut als das von Cameron dargestellt wurde, und benutzte das gefälschte Foto, um zu behaupten, dass es keine Verbindung zwischen der Entführung und dem Waisenhaus gebe. Dies sicherte Rolands Freispruch, und Lang trat daraufhin beschämt zurück. Unterdessen rannte der Junge aus dem Waisenhaus davon und obwohl Blaise seine Handlanger nach ihm suchen ließ, wurde er nie gefunden. Blaise ließ die SS-5-Vorfallsakten versiegeln, damit niemand die Wahrheit herausfinden konnte.

Vorsitzender im P.I.C.[]

Blaise verließ später den Posten des Chefstaatsanwaltes und wurde Vorsitzender des Prosecutorial Investigation Committee (P.I.C.) (zu Deutsch: Untersuchungskommitee der Staatsanwaltschaft). Er arrangierte auch, dass Roland zum Aufseher des örtlichen Gefängnisses ernannt wurde, wobei Dogen schließlich gefasst und in genau dieses Gefängnis gebracht wurde. Dogen sagte Roland, dass er von der Existenz des Sohnes des echten Präsidenten wisse und somit beweisen könne, dass der „Präsident Huang“, der nach Zheng Fa zurückgebracht worden sei, nicht der Echte Präsident sei. Dogen nutzte dieses Wissen, um Roland zu erpressen, ihm und den anderen Gefangenen einen Gefallen zu tun, wie zum Beispiel Gegenstände von außen zu besorgen.

Als 2018 der Grand Tower auf dem ehemaligen Gelände des Happy Family Home errichtet wurde, fanden die Schwarzmarktauktionen im Sitzungssaal des P.I.C. im 50. Stock statt. Das Stockwerk direkt darüber wurde mit normalen Mitteln unzugänglich gemacht und diente als Warenlager. Zu diesem Zeitpunkt war Jill Crane Mitglied des PIC geworden, mit dem Ziel, Rache für Camerons Tod zu suchen. Schließlich erfuhr sie von Blaises illegalen Aktivitäten.

Versuche, Edgeworth aufzuhalten[]

Hauptartikel: Turnabout Target, The Inprisoned Turnabout und The Inherited Turnabout

Am 25. März 2019 wurde das Körperdouble in einen vorgetäuschten Attentatsvorfall verwickelt, der zum Tod einer seiner Leibwächter führte. Dank der Bemühungen von Staatsanwalt Miles Edgeworth wurde ein weiterer Leibwächter namens Manosuke Naitou (eng.: Horace Knightley) als Täter entlarvt und wegen Mordes festgenommen. Blaise erklärte sich bereit, dabei zu helfen, den Vorfall für das Körperdouble zu vertuschen, indem er es so aussehen ließ, als hätte Knightley wirklich versucht, den Präsidenten zu ermorden, anstatt dass der Plan tatsächlich ein Plan des Präsidenten und Knightleys war, um die nachlassenden Zustimmungsraten in Zheng Fa zu erhöhen. Knightley wurde in Rolands Gefängnis geschickt.

Zwei Tage später berichtet Roland Blaise von ihrem Verdacht, dass Knightley mit Dogen verbündet sei, und fordert ihn auf, die Leiche des echten Präsidenten auszugraben, da sie aufgrund von Bauarbeiten in der Gegend entdeckt werden könnte. Knightley wurde Stunden später tot aufgefunden und Blaise schickte P.I.C. Mitglied Hakari Mikagam (eng.: Justine Courtney) und sein eigener Sohn Sebastian, um die anschließende Untersuchung zu übernehmen und Miles Edgeworth an der Teilnahme zu hindern. Obwohl Roland vorhatte, Dogen den Mord anzuhängen, gingen Courtney und Sebastian Sōta Sarushiro (eng.: Simon Keyes) nach. Edgeworth kehrte jedoch als Assistent von Keyes 'angestelltem Verteidiger Tateyuki Shigaraki (eng.: Raymond Shields) zurück und ließ Roland erfolgreich wegen Mordes anklagen. Sebastian übergab die Beweise für den Fall seinem Vater zur sicheren Aufbewahrung, aber Blaise, der beabsichtigte, einen Freispruch für seinen ehemaligen Mitverschwörer sicherzustellen, warf die Beweise weg.

Am 2. April brachte ein Vorfall in der alten Villa von Jeffrey Master den Fall IS-7 wieder ins Blickfeld. Auf Blaises Befehl hin versuchte Courtney erneut, die Ermittlungen zu übernehmen und Edgeworth durch Sebastian zu ersetzen. Die Leiche des Opfers wurde jedoch entdeckt, was bewies, dass der Autopsiebericht des Fall IS-7 wirklich die ganze Zeit über gefälscht war, und Courtney erlaubte Edgeworth und Shields, Nachforschungen anzustellen, da sie Gregory Edgeworths Sohn bzw. Ermittlungspartner gewesen waren. Sie ließen schließlich Yutaka Kazami (eng.: Dane Gustavia) als Täter verhaften. Blaise sah Edgeworth als Bedrohung an und plante eine Anhörung im P.I.C. Edgeworth entlassen zu lassen.

Aufgeflogen[]

Persönlichkeit[]

Name[]

Trivia[]

Advertisement