Fandom


Artikel des Monats
König der Staatsanwälte Trophäe

Dieser Artikel wurde im April 2018 gewählt.

Schöpfer
Wie Ihr vielleicht schon geahnt habt, wäre es unmöglich für Phantasma Co., eine Einrichtung dieser Größe geheim zu halten. Das Projekt Labyrinthia wird von der britischen Regierung mitfinanziert.
Die Erste Geschichte

Die Britische Regierung regelt die politischen Angelegenheiten des Vereinigten Königreichs, der Heimat von Professor Layton und Luke Triton. Ihr Sitz ist in London.

Projekt LabyrinthiaBearbeiten

Phoenix Wright
(Phantasma Co. hat all diese Menschen mit Hypnose kontrolliert... Ich kann nicht glauben, dass die Regierung das unterstützt hat!)
Die Erste Geschichte
Die wahre Magie Labyrinthias

Das Projekt Labytrinthia.

Das Projekt Labyrinthia, in das Professor Layton, Luke, Phoenix Wright und Maya Fey hineingerieten, wurde von der britischen Regierung in Zusammenarbeit mit der Phantasma Co. finanziert. Man suchte nach einem "Weg, um absolute Kontrolle über den Menschen zu erlangen", wie Louis de Narrateur es ausdrückte. Deshalb war es notwendig, dass die Testpersonen extremen Situationen ausgesetzt wurden, weshalb eine mittelalterliche Welt mit Hexenprozessen vorgetäuscht wurde. Ohne diese Art der Forschungseinrichtung hätte Phantasma Co. keine Unterstützung von der Regierung erhalten.

Das Projekt wurde nach zehn Jahren eingestellt und Labyrinthia in eine normale Stadt umgewandelt.

TriviaBearbeiten

  • Die Regierung Großbritanniens wird in der Professor Layton-Reihe anscheinend durch Politiker wie Bill Hawks und Projekte wie Labyrinthia als korrupter und zwielichtiger dargestellt, als es in der Realität der Fall ist.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.