Fandom


Cindys Autopsiebericht war der Autopsiebericht von Cindy Stone. Es wurde während der Verhandlung ihres Ex-Freundes Larry Butz vorgelegt, der von Phoenix Wright verteidigt wurde.

Prozess gegen Larry Butz Bearbeiten

Der Autopsiebericht war bereits in der Gerichtsakte und stand Phoenix schon zur Verfügung, bevor der Prozess begann.

Da es sich um Phoenix' erste Verhandlung handelte, machte der Richter zu Beginn des Prozesses einen kleinen Test mit ihm. Er sollte unter anderem erklären, wie das Opfer zu Tode kam. Durch den Autopsiebericht konnte er die Frage des Richters beantworten. Während des Kreuzverhöres kam der Bericht wieder ins Spiel. Der Zeuge, Frank Sahwit, behauptete, Stone wäre um ein Uhr ermordet worden. Um diese Aussage zu widersprechen, präsentierte er den Bericht, der den Todeszeitpunkt zwischen vier und fünf Uhr setzte.

Dieser Widerspruch brachte unter anderem die Wahrheit über den Mord zu Tage. Stone war vor ihrer Ermodrung in Paris und hatte eine Statue mitgenommen, die die Uhrzeit ansagte. Sie stellte die Uhr darin um, hatte diese aber nicht zurücgestellt, als sie wieder in den U.S.A. war. Sahwit ermordete Stone kurz nach ihrer Ankunft in ihrer Wohnung mit dieser Uhr. Die Statue sagte die Uhrzeit an und da Sahwit von der Zeitumstellung nichts wusste, verriet er sich später selbst vor Gericht. Er wurde durch den Autopsiebericht und andere Beweise entlarvt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.