FANDOM


Jake Marshall Galerie Sprites

Jake Marshall war ein Streifenpolizist des Polizeureviers von Los Angeles, der sich selbst für einen Cowbox aus Texas hielt, obwohl er eigentlich aus Los Angelos stammt. Er wurde während den Ermittlungen des Mordes an Bruce Goodman entlassen.

Der Fall SL-9 Bearbeiten

Battleplan

Ermittlungen gegen Joe Darke

Im Februar 2015 arbeitete Jake zum ersten Mal mit seinem Bruder Staatsanwalt Neil Marshall an einem Fall. Zusammen mit den Inspektoren Angel Starr und Bruce Goodman sollten sie den Serienmörder Joe Darke aufspüren. Die Ermitllungen wurden von den Oberinspektoren Lana Skye und Damon Gant geleitet. Nach der Festnahme von Joe Darke wurde er von Neil und Gant verhört. Doch mitten im Verhör gelang es Darke, in das Büro von Lana und Gant zu fliehen. Später fand die Polizei Ema Skye und Joe Darke, die beide bewusstlos waren, und Neil Marshall, der ermordet wurde.

Darke wurde des Mordes angeklagt und vor Gericht schuldig gesprochen, da nun die nötigen Beweise vorhanden waren. Der Fall wurde offiziell abgeschlossen, doch die beteiligten Inspektoren wurden entweder entlassen oder degradiert. Jake Marshall arbeitete nun als Streienpolizist und als Wachmann des Beweisraums. Doch er ahnte, so wie Starr uns Goodman, dass mit den vorgelegten Beweisen etwas nicht stimmte.

Jake hat als Streifenpolizist eine sehr gelassene Arbeitseinstellung. Eigentlich sollte er als Wachmann dreimal seine Runden im Beweisraum machen, doch weil es nicht "sein Stil" war, schaute er nur einmal nach.

In den nächsten zwei Jahren versuchte er, die anderen Beteiligten davon zu überzeugen, den Fall SL-9 wieder aufzurollen, um die Wahrheit um den Tod seines Bruders auzudecken. Er konnte zwar Starr auf seine Seite ziehen, doch Goodman blieb stur.

Mord an Bruce Goodman Bearbeiten

Im Beweisraum Bearbeiten

Am 21. Februar sollte der Fall SL-9 endgültig durch den Beweismitteltransfer abgeschlossen werden. Um das zu verhindern, stahl Jake den Ausweis von Goodman. Er plante, in den Beweisraum gehen, um sich die Beweise bezüglich des Falls noch einmal anzusehen, doch er hatte sich noch nicht dazu entschlossen. Um 17 Uhr rief ihn jedoch Lana Skye an, und erzählte ihm, dass Goodman ermordet wurde. Jake wusste, dass das es nun seine letzte Chance war, die Wahrheit zu finden.

Meekins vs Goodman

Begegnung mit Meekins

Er verkleidete sich als Goodman, ging in den Beweisraum und öffnete Goodmans Beweisschrank, der mit dem Fingerabdruck des jeweiligen Inspektors geschützt war. Doch durch einen Gummihandschuh, der zwischen Schrank und Schloss war, war der Beweisschrank von Goodman - zu Jake Glück, dessen er sich nicht bewusst ist, - offen. Doch der Schrank war bereits leer. Als Jake den Beweisraum verlassen wollte, traf er auf Wachtmeister Mike Meekins, der ihn aufforderte, sich auszuweisen. Da auf den Ausweis Goodmans Foto war und das seine Tarnung auffligen lassen würde, zeigte er ihn nicht, und griff Meekins stattdessen mit seinem Messer an. Dabei wurde sein Mantel mit Meekins Blut getränkt. Nachdem eekins bewusstlos war, versteckte er den Mantel in seinen eigenen Beweisschrank, doch er bemerkte nicht, dass ein Stück des Mantels noch hervorschaute.

Verhandlung gegen Lana Skye Bearbeiten

Am nächsten Tag sollte er den Tatort, die Tiefgarage der Staatsanwalt, bewachen. Dort hatte er Goodmans Brieftasche absichtlich liegen gelassen. Später kamen Ema Skye, Lanas Schwester, und Strafverteidiger Phoenix Wright in die Tiefgarage, um dort zu ermitteln, und Marshall hal den beiden. Lana wurde des Mordes an Goodman angeklagt, und Ema hatte Phoenix um seine Verteidigung gebeten. Am nächsten Tag begann der Prozess gegen Lana Skye. Während der Verhandlung stellte sich heraus, dass ein anderer "Bruce Goodman" im Beweisraum ermordet und Meekins als Hauptverdächtiger verhaftet wurde. Die Verhandlung wurde vertagt.

Später ließ Marshall Ema und Phoenix in den Beweisraum, um nach Hnweisen zu suchen. Als sie fragten, wo er zur Zeit des Mordes im Beweisraum war, sagte er, er habe in einem Saloon Spaghetti gegessen. Marshall gab Phoenix das Ausweisverzeichnis des Beweisraumes.

Am nächsten Verhandlungstag wurde Jake von der Verteidigung als Zeuge aufgerufen. Er sagte aus, dass er nicht im Beweisraum war, doch mithilfe der Sicherheitskamera konnte Phoenix das Gegenteil beweisen. Der heraushängende Ärmel seines Mantels hatte ihn verraten; wegen der Fingerabdrucksensorik in den Griffen der Beweisschränke konnte nur Marshall selbst seinen eigenen Schrank öffnen. Bis zu diesem Zeitpunkt war ihm diese Tatsache allerdings nicht bewusst. Es stellte sich heraus, dass im Beweisraum gar kein Mord stattgefunden hatte.

Konsequenzen Bearbeiten

Persönlichkeit Bearbeiten

Jake

Im Jahr 2017

Jake Marshall zeichnet sich vor allem zu seinem Wilder-Westen-Stil aus. Er spricht wie ein Cowboy, was durch seinen Poncho, seinem Hut und seiner Polizeimarke, die er wie einen Sheriff-Stern über seinen Poncho angepinnt hat, betont. Er ist stets gelassen und lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Regeln nimmt er daher nicht allzu ernst. Doch hinter diesem ruhigen Bild steckt seine Entschlossenheit, die Wahrheit über den Tod seines Bruders zu enthüllen, und ein geschärfter Geist.

Marshalls Lieblingsessen ist das Steak von Angel Starr und Spaghetti von einem lokalen Restaurant.

Name Bearbeiten

== Trivia ==

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.