FANDOM


Penny Nichols Galerie Sprites

Penny Nichols ist eine Assistentin bei Global Studios, die für die Requisiten zuständig ist. Sie ist außerdem ein Fan von der Kindersendung Der Steel Samurai: Krieger aus Neo Olde Tokyo und sammelt Sammelkarten des Steel Samurai.

Mord an Jack Hammer Bearbeiten

Hauptartikel: Wandel des Samurai

Als der Schauspieler des Bösen Richters, Jack Hammer, ermordet wurde, war Penny ebenfalls in den Studios. So begegnete sie auch Phoenix Wright und Maya Fey, die den Tatort untersuchten. Nichols sagte den beiden, dass Will Powers, der Hauptverdächtige und Wrights Klient, keine Fliege verletzen könnte. Sie erzählte ihnen, was ihre Rolle als alleiniger Assistent an diesem Tag mit sich brachte, sowie auf die Schwierigkeiten, auf die sich das Studio stützte. Später sagte sie, dass jemand anderes als das Personal am Tag des Verbrechens anwesend war.

Nachdem Phoenix Will Powers erfolgreich verteidigt und Oldbag als möglche Verdächtige beschuldigt hatte, wollte Oldbag, dass Nichols ein Loch verdeckt, durch das der junge Fan Cody Hackins reingekommen war. Nachdem sie ihre Arbeit beendet hatte, ging Nichols zur Wachstation, um für Oldbag Formulare auszufüllen. Als Phoenix und Maya sie wieder traf, gab Nichols ihnen Informationen über Dee Vasquezs Rolle im Studio.

Die beiden versuchten danach Cody zu überreden, mit ihnen über den Fall zu reden allerdings ohne Erfolg. Spälter erhielt Phoenix einen "Doppelgänger" aus den Steel Samurai Sammelkarten. Zu Nichols Freude war diese Karte die letzte, die sie brauchte, um ihre Sammlung zu vervollständigen, und so tauschte sie eine seltene Karte gegen Phoenix Doppelgänger-Karte. Besagte seltene Karte war eine, die Hackins brauchte, und so gab er Wright wertvolle Informationen, die ihm schließlich geholfen haben, den Fall zu lösen und den Namen von Powers reinzuwaschen (siehe Wandel des Samurai).

Einige Zeit nach dem Vorfall schickte Nichols Maya Samemelkarten von "The Pink Princess: Warrior of Little Olde Tokyo", da es ihr nicht möglich war, in der Nähe welche zu kaufen.

Attentat am Präsidenten Bearbeiten

II-5 Tatort

Der Tatort

Hauptartikel: The Grand Turnabout

Penny war zwei Jahre später bei der Entwicklung an "The Great Monster Borumosu vs. Gourdy" in Global Studios beteiligt. Der Film war ein Remake eines alten Filmes über ein rinderartiges Monster namens Borumosu, das im neuen Film gegen Gourdy kämpfen sollte. Powers spielte Borumosu, während Shimon Aizawa den Jungen mit Hörnern spielte, der durch das Trinken von Milch mit Borumosu kommunizieren konnte. Ein vorläufiger Drehort wurde hinter dem Big Tower aufgebaut, und Präsident Teikun Ō von Zheng Fa wurde für eine Cameo-Rolle herbestellt. Die Dreharbeiten im Filmgelände mussten schnell beendet werden, das ein Bauprojekt im selben Gelände gestartet hatte.

In der Nacht des 5. Aprils 2019, kam Penny nochmals zum Gelände, da Shimon die Angewohnheit hatte in der Nacht für seine Rolle zu üben. Sie sah ihn etwas großem und weißem gegenüberstehen, aber konnte, wegen ihrer schlechten Sehkraft nicht erkennen was dieses etwas war. Es waren auch drei Löcher, die eine Hufform hatten, im Betonboden eingedrückt, die noch nie zuvor da waren. Penny schlich leise nach Hause, verwirrt über Shimon, der mit einem scheinbar echtem Gourdy redete.

Penny kehrte den folgenden Morgen wieder zurück, und fand den toten Körper von Präsident Teikun Ō am Drehort vor. Sie geriet in Panik und rannte zum Eingang des Big Tower's, wo sie Miles Edgeworth, Kay Faraday und Lotta Hart vorfand, und erzählte ihnen über den Leichnam. Shi-Long Lang gelangte schnell zum Tatort und beschuldigte Penny des Mordes, bevor ihn Edgeworth beruhigte. Penny half, hauptsächlich durch das beantworten von Fragen über den Film und den Drehort, Edgeworth bei den Ermittlungen. Lotta begann, mithilfe der Hufabdrücke und Penny's Sichtung von Gourdy als Beweise, der Crew zu unterstellen echte Monster zu verstecken, was Edgeworth aber widerlegte, indem er erklärte dass die Abdrücke von Bansai Ichiyanagi erstellt worden sind, der in den Drehort eingebrochen ist, um etwas über den SS-5 Vorfall auszubuddeln, und "Gourdy" ein Kamerakran war, der durch eine wasserdichte Folie bedeckt war.

Persönlichkeit Bearbeiten

Nichols könnte eigentlich unter den Personen, die Phoenix und Edgeworth während ihrer jeweiligen Karriere kennengelernt haben, als "normalste" betrachtet werden. Als Phoenix sie traf, war ihre Liebe zum Samurai-Franchise sehr groß und ihr obsessiver Wunsch war es, ihre Steel-Samurai-Sammelkarten-Sammlung zu vervollständigen. Als Edgeworth sie später traf, verlor sie manchmal ihre Fassung und machte sich über triviale Dinge Sorgen. Obwohl sie ihr Bestes versuchte, sich um den jungen Schauspieler Shimon Aizawa zu kümmern (nachdem sie es vom Studio aufgetragen bekam) wurde sie im Gegenzug oft schlecht behandelt.

Name Bearbeiten

  • Ihr japanischer Nachname "Mamiya" (間 宮) kommt von "Manie", wahrscheinlich in Bezug auf ihre Liebe zum Samurai-Franchise.
  • "Penny Nichols" scheint aus den Wörtern "Penny" und "Nickel (s)" zu kommen. Dies kann eine Anspielung auf Münzsammler sein, da sie in ähnlicher Weise ein Kartensammler ist.
  • Ihr französischer Name "Iseult Rosentz" hört sich mit der englischen Ausprache so an wie "Eezuh Rozentz", was von Eurocent kommen könnte. Das wiederum ist eine Anpielung auf ihren englischen Namen, da ein Cent und ein Euro im selben Verhältnis zueinander stehen wie ein Penny und ein Dollar.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.